Startseite
  Me
  My Story
  Real Girls
  gute Sachen, schlechte Sachen

Webnews



http://myblog.de/schwereloseana

Gratis bloggen bei
myblog.de





  The past...

 

Ich war eigentlich immer ein glückliches Kind, ein normales, kleines Mädchen mit Wünschen, Träumen und viel Verlangen nach Liebe.

 

Als ich 11 war, änderte sich das ganze plötzlich, ich war noch immer normal, nur war ich ziemlich frühreif. Ich habe angefangen zu widersprechen, meine Willen durchzusetzen und nicht mehr zu allem ja und Amen zu sagen. Darauf reagierte mein Vater mit Schreien und Hass. Es gab jeden Tag Streit, mein Vater beschimpfte mich und ich merkte auch, wie viele Probleme es in unserer Familie eigentlich gab. Meine Mutter war unzufrieden mit ihrer Ehe, ständig hieß es "Hätten wir bloß keine Kinder bekommen", doch anstatt wütend zu reagieren entwickelte ich Mitleid für sie, sie tat mir leid und tut es bis heute noch. Auch mein Bruder hatte und hat viele Probleme und da ich mit keinem Reden konnte, musste ich mit allem alleine fertig werden.

 

Irgendwann haben wir in der Schule dann über SvV gelesen und eine Freundin von mir probierte es aus und am nächsten Tag schwärmte sie davon wie toll man Probleme damit vergessen kann. Klar, probierte ich es auch aus, ein böser Schritt in einen Teufelskreis. Angefangen konnte ich nicht mehr aufhören, Lehrer bemerkten es, informierten meine Eltern und die Schreierei ging weiter. Es war kein Funke Verständnis für mich da und kein bisschen Liebe. Dazu kam dann auch noch intensives Mobbing. Von einem Tag auf den anderen hatte ich keine Freunde mehr. Ein ehemalige Freundin schrieb auf einen Zettel Wir hassen dich und alle aus meiner Klasse unterschrieben, keiner redete mehr mit mir. Irgendwann war wieder alles okay, aber sie hintergingen mich immer wieder, gewannen mein Vertrauen, und traten im nächsten Moment wieder darauf herum. Zu dieser Zeit begann ich auch mit dem Hungern. Ich fühlte mich fett und hässlich, mein Selbstwertgefühl hatte sehr gelitten. Doch ich machte einen Schritt vorwärts und floh aus der Mobbingfalle indem ich die Schule wechselte.

 

Now...

 

Ich bin nun in einer Woche (24.7.) 15 Jahre alt und habe schon viel erlebt. Ich war dieses Jahr für 3 Monate in einer Klinik, wegen eines Selbstmordversuches und der Selbstverletzung.

 

Momentan schneide ich nicht, hab aber nicht damit aufgehört, wenn ich das Bedüfniss danach spüre schneide ich auch. Doch nicht mehr wie früher leichte Kratzer, mittlerweile handelt es sich meist um klaffende Schnitte.

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung